Wo Dich Dachs und Rothirsch grüßen:
Abschalten in den Tiefen wundervoller Natur.

Die Bergwiesen stehen in voller Blüte. Und wir stehen mittendrin, umgeben von würzig duftendem Bärwurz, blauer Teufelskralle, knall-orangenen Feuerlilien, gelbgoldenem Huflattich und purpurnem Waldstorchschnabel. Aus der Ferne hört man das Zwitschern des Zaunkönigs, während eine Wasseramsel den Bachlauf entlang hüpft.

kahleberg-mountain-bike-familie-strecke-blockline-erzgebirge-056

Die Artenvielfalt der Wälder und Bergwiesen hier lässt sich nur erahnen: Rothirsche, Feldhasen, Fischotter und Dachse. Grauspechte, Schwarzstörche, Birkhühner und Fledermäuse. Kreuzottern, Waldeidechsen, Blindschleichen, Ringelnattern und Feuersalamander. Sie alle laden Dich ein, sanft ihre vielfältige Heimat zu entdecken.

Der Loop 2 der Blockline führt Dich zur Steinkuppe: Der Heimat von Meister Grimbart. Den kennst Du nicht? Der Dachs fühlt sich hier an der Steinkuppe pudelwohl. An der Böschung der Nordseite des Steinbruchs hat er seinen Bau - schon über viele Generationen.

Weiter gehts zu zwei Brüdern der besonderen Art: Der Große Lugstein und der Kleine Lugstein sind Teil des Erzgebirgskamms und haben einen Höhenunterschied von nur drei Zentimetern. Der höhere der beiden ist zugleich der höchste der 14 Achttausender im Osterzgebirge. Wer ihn bezwingt, wird mit einem weiten Blick auf die umliegenden Gipfel belohnt.

Die Loop-Strecke führt uns weiter zu einem mystischen Ort: Das Georgenfelder Hochmoor ist ein besonderer Naturschatz. Nur wenige Hochmoorgebiete sind derart gut erhalten. Eine einzigartige Landschaft mit einer seltenen Vegetation: Moorkiefer, Moosbeere, Sonnentau, Trunkelsbeere, Wollgras, Siebenstern, Heidelbeere und Heidekraut prägen hier die Landschaft.

Und dann noch ein besonderes Highlight: Mit seinen unberührten Bergwiesen gehört das Weißbachtal zu den reizvollsten Tälern der Region. Auf einer Gesamtlänge von nur fünf Kilometern durchfließt das Flüsschen ein unberührtes Naturparadies zwischen Seyde und Schönefeld. Tiefgreifende Veränderungen in der Vegetation nahm hier lediglich die Natur selbst vor.

Auf der Spur des Drachen geht es wieder zum Startpunkt: Der Fels am Fuße des Kannelbergs soll dem feuerspuckenden Fabelwesen erstaunlich ähnlich sehen. Daher ist der Kannelberg auch als Drachenberg bekannt. Gäbe es einen richtigen Drachen hier am Berg, dann wäre seine Höhle wohl spätestens im Mittelalter entdeckt worden. Der Kannelberg diente mit seinem dichten Wald nämlich schon früh als wichtige Holzquelle.

Blitzlicht Blockline Bike-Loop 2

hemmschuh-mountain-bike-familie-strecke-blockline-erzgebirge-1

Naturschutzgebiet Hemmschuh

„Schneeglöckchen Weißröckchen": Das Naturschutzgebiet ist für sein vormals großes Vorkommen dieser Frühlingsboten bekannt.
Insgesamt sind dort 64 Brutvogelarten in einem außergewöhnlich großen Buchenbestand zuhause.

Blitzlicht Blockline Bike-Loop 2

wuester-teich-mountain-bike-familie-strecke-blockline-erzgebirge

Wüster Teich

Die Route passiert einen malerischen, kleinen See inmitten des Waldes. Der Wüste Teich ist ein Notfallstauteich und sollte zusätzliches Wasser für die auf der Wilden Weißeritz betriebene Flößerei bereithalten.

Blitzlicht Blockline Bike-Loop 2

kahleberg-mountain-bike-familie-strecke-blockline-erzgebirge

Kahleberg

Wie in einer Märchenkulisse: Als der Kahleberg im Mittelalter seinen Namen verliehen bekam, war er starken Rodungen ausgesetzt. Heute ist er alles andere als kahl. Vom Gipfel hat man eine traumhafte Aussicht bis ins Dresdner Elbtal, das Elbsandsteingebirge und in das böhmische Mittelgebirge.

Blockline_Karte_Start
Deko

Die Blockline liegt im Osten des Erzgebirges - zwischen Seiffen, weltbekannt für seine Holzkunst, und dem Wintersportzentrum Altenberg. Dresden liegt 45 Minuten mit dem Auto entfernt. Nach Prag sind es 90 Minuten, nach Leipzig 1:45 h. Bayreuth und Erfurt liegen je 2:30 h, Berlin und Magdeburg drei Stunden entfernt. Im Westen sind alle Bahnhöfe zwischen Mulda (Sachsen) und Holzhau Skilift zum Einstieg in die Blockline geeignet. Geising und Altenberg sind die Bahnhöfe im Osten der Strecke.

B